PLATZ 4 Altersklasse | PLATZ 37 Gesamtwertung

Ronda Extrema – Ein MTB Rennen wo der Name schon Programm ist.
Das letzte Rennen des Jahres hatte gleich mehrere Rekorde gebrochen. Es war nicht nur mein längstes MTB Rennen der Saison, sondern auch das mit der längsten Anreise und mit den anspruchsvollsten Trails.
Freitags bin ich am Gardasee angekommen und konnte mir schon einen ersten Überblick verschaffen. Immerhin ist das Bike Festival Garda Trentino ein echtes Highlight und ganz viele Gäste sind extra deswegen nach Italien angereist. Am Samstag früh ging es für mich 7:30 Uhr Uhr auf die 80km lange Strecke. Gleich nach dem Start hieß es erst einmal 1000Hm klettern. Insgesamt standen 3500Hm auf dem Programm. In der ersten Abfahrt hatte ich noch etwas mit der Kälte zu kämpfen, denn auch in Italien war es in den Morgenstunden noch richtig knackig kalt 🥶
Allerdings musste ich nicht lange frieren, denn auch die Abfahrten waren nicht unbedingt unanstrengend. Ich fuhr von Anfang an mein Tempo, in der Hoffnung, dass über den langen Zeitraum halten zu können. Dieser Plan ging auch ziemlich gut auf. Ich habe in diesen fünf Stunden so viel neue Erfahrungen gesammelt und erlebt, das kann man gar nicht alles in so einen Bericht packen. Auf jeden Fall war ich super glücklich, als ich über die Ziellinie gerollt bin.
Mit einem 37. Platz in der Gesamtwertung und einem 4. Platz in der U23 war es ein guter Saisonabschluss.
Vielleicht ist nächstes Jahr ohne den Platten und die kurze Kostprobe vom italienischen Waldboden noch etwas mehr drin

Link zu den Ergebnissen