PLATZ 2 Gesamtwertung

Eine Saison ohne eine extreme Einheit auf dem Rad geht eben nicht­čśé Auch wenn es schon eine Weile her ist, m├Âchte ich noch von dem Everesting am Rochlitzberg berichten. Eigentlich gibt es nicht viel zu sagen, au├čer das ich mich noch nie so sehr gequ├Ąlt habe, wie in diesen 12h. Fr├╝h um 5:00Uhr startete ich hoch motiviert in den ersten von 80 Anstiegen. Die ersten 1000Hm waren schnell erledigt und die Beine waren trotz der K├Ąlte noch fit. Irgendwann war dann auch die H├Ąlfte geschafft, allerdings habe ich mich bis zu diesem Punkt schon mehrfach gefragt, warum ich das ├╝berhaupt mache­čĄĚÔÇŹÔÖé´ŞĆ­čśé
Zum Gl├╝ck gab es einige Zuschauer und Helfer, die die Motivation aufrecht hielten. Letztendlich waren nicht nur die Beine stark, sondern auch meine mentale St├Ąrke war Top. Irgendwann waren dann die 80 Auffahrten geschafft und ich war mega happy. In diesem Moment fiel mir dann auch wieder ein, warum man sich so etwas antut. Das Gef├╝hl, wenn man es geschafft hat ist unbeschreiblich.
Zum Schluss durfte ich mich als j├╝ngster Fahrer noch ├╝ber den 2 Platz freuen.
Gegen den Mann, der keine Schmerzen kennt Roy Bruns musste ich mich geschlagen geben.
Eigentlich wollte ich ja nur Spa├č haben