PLATZ 8 Gesamtwertung

Wie lange habe ich auf diesen Moment gewartet! Endlich nicht mehr nur trainieren, sondern wieder richtige Rennen fahren. Lang hat’s gedauert.
Das Wochenende hatte es dann auch gleich in sich. Zwei Rennen standen auf dem Programm.
Am Samstag ging es nach Most. Da ich am Sonntag noch ein Rennen fahren wollt, habe ich mich für die Kurzstrecke angemeldet.
Der Start allein war schon sehr turbulent. Ein Fahrer rückt mir dabei ziemlich auf die Pelle und verhakt sich mit mir. Nachdem wir uns wieder getrennt hatten, musste ich natürlich in die Pedale treten, um wieder nach vorn fahren zu können. Leider hatte es dabei den Bremshebel für die Vorderradbremse nach unten gebogen. Das sollte mir kurz vorm Ende des Rennens zum Verhängnis werden.
Ich hatte es innerhalb kurzer Zeit geschafft mich an vielen Fahren vorbei zu schlängeln. Den Rest des Rennens habe ich dann in einer Dreiergruppe verbracht. Mit meinem Team Kollegen Robin Grund konnten wir unsere Position hinter der Spitzengruppe behaupten. Die letzte Kurve, kurz vor dem Ziel, meinte es leider nicht gut mit mir. Ich war zu schnell unterwegs und außerdem hatte ich ja noch das Problem mit der vorderen Bremse. Dadurch hatte ich dann doch noch mal Bodenkontakt und leider wieder Plätze verloren. Am Ende reichte es trotzdem für Platz 8 in der Gesamtwertung (von über 300 Fahrern)
und einen vierten Platz in der Altersklasse Wertung.

Am Sonntag ging es nach Ostrov in das zweite Cross Country Rennen für mich. Ich bin ja sonst immer nur Marathon gefahren. Cross Country Rennen sind kurz, dafür aber heftig.

Nach dem Start hatte ich sehr schnell meine Trittfrequenz gefunden und war guter Dinge. Die Beine waren nicht schwer und es hat alles gut funktioniert. Das klappte das ganze Rennen über sehr gut und ich konnte Runde für Runde mein Tempo halten. Mit dem Endresultat Platz 5 in der Altersklasse Elite war ich sehr zu frieden. Wie gesagt, es war erst mein zweites Rennen.

Link zu den Ergebnissen